inkl. MwSt.
lieferbar
Lieferung in 1 bis 4 Werktagen
Tags
Wien Fotografie Kunst Geschichte Architektur Kunsthandwerk Design Melting Pot Malerei Mode Secession Schönberg Klimt 1900 Epoche Grafik Wiener Moderne standardwerk austria Wiener Werkstätte moser Kokoschka Hoffmann Loos Ringstraßenstil Zeitenwende
Warum wurde ausgerechnet Wien zwischen 1897 und 1918 zu einem „Kristallisationspunkt der Moderne“? Warum entstanden so viele Ideen, die für das 20. Jahrhundert maßgebend wurden, in dieser Stadt? Wien war der melting pot des Alten Europa, der magnetische Anziehungspunkt für die alten und kommenden Eliten. Und gerade Wiens „multi-kulturelle“ Vielfalt war Voraussetzung für die außergewöhnlichen künstlerischen Leistungen. In Wien existierten gegensätzliche Kulturen neben-, mit- und gegeneinander: der Ringstraßenstil neben „Gesamtkunstwerk-Gedanken“ um Secession und Wiener Werkstätte (Klimt, Hoffmann und Moser) und deren Gegnern und Überwindern (Kokoschka, Schönberg, Loos).
Autor:
Christian Brandstätter, Daniela Gregori, Rainer Metzger
EAN:
9783710606618
Erscheinungsjahr:
2022
Kontinent: Europa
Bundesland / Provinz: Wien
Orte / Berge / Seen: Wien
Kategorien: Reise, Bildbände
Schreibe deine eigene Bewertung