inkl. MwSt.
lieferbar
Lieferung in 5 bis 10 Werktagen
Tags
Vogel Philosophie Ornithologie Nature writing Verhaltensforschung Naturwissenschaft Anthropozän naturwissenschaftler Wissenschaftsphilosophie Ethologie Territorium
Nach einem langen Winter der gemeinsamen Migration und des friedlichen Zusammenlebens beginnen Vögel in den ersten Frühlingstagen plötzlich mit aller Kraft zu singen und erschaffen einen eindrucksvollen audiophonen Raum. Sie werden zu Konkurrenten, können die Anwesenheit anderer nicht ertragen und fangen an, sie zu bedrohen und anzugreifen, wenn sie eine Grenze überschreiten, die für den Menschen unsichtbar ist. Was verbirgt sich dahinter? Ein Spiel, die Balz oder eine Form von Territorialität? Oder ist alles doch nur Show? Die belgische Wissenschaftsphilosophin untersucht mit liebevollem Blick die Art und Weise, wie Vögel ihre Welten konstruieren, und Ornithologen versuchen, sie zu verstehen. Sie nimmt Vögel wie Ornithologen genau unter die Lupe und indem sie beide in einem gemeinsamen Raum beobachtet, öffnet sie uns die Augen für die vielfältigen Welten und Existenzweisen auf unserem Planeten, den der Mensch sich mit Vögeln und anderen Arten teilt.
Gewicht:
300 g
Medienart:
Bücher
Sprache:
Deutsch
EAN:
9783751803779
Seiten:
250
Erscheinungsjahr:
2022
Kategorien: Naturführer
Schreibe deine eigene Bewertung