inkl. MwSt.
lieferbar
Lieferung in 5 bis 10 Werktagen
Tags
Tibet Bergsteigen abenteuer Achttausender Berg Expedition Bergsteiger Sherpa Tragödie Tod Bücher National Geographic Buch Abenteurer Reinhold Messner Aufstieg messner Besteigung reinhold Risiko Cho Oyu wagnis Bildteil Höhepunkt Herbert Tichy Bergsteigen Berichte Erinnerungen Abbildungen Farbbilder Reinhard Karl Süditorler Südostwand
Den Tibetern gilt der Cho Oyu als heilig; in Europa wurde seine Existenz erst 1921 bekannt. Lange Zeit war er der am wenigsten begangene Achttausender, heute ist er mit dem Mount Everest der meist bestiegene. Reinhold Messner berichtet von der Bedeutung des Nangpa La, eines 6000 Meter hohen Passes, über den seit Urzeiten die Menschen des Himalaja ziehen: Er erzählt von der Erstbesteigung durch den Österreicher Herbert Tichy 1954, vom dramatischen Verlauf der Frauenexpedition 1959, von Reinhard Karls Tod, vom eigenen Scheitern am Cho Oyu und der Besteigung 1983, aber auch von modernen Routen wie der von Denis Urubko.
Gewicht:
273 g
Sprache:
Deutsch
EAN:
9783492405485
Erscheinungsjahr:
2015
Kontinent: Asien
Land: China, Nepal
Region: Himalaya
Orte / Berge / Seen: Cho Oyu
Kategorien: Bergerzählungen
Schreibe deine eigene Bewertung