51.346 Reise-Artikel
 Versandkostenfrei ab € 19,-
 14 Tage Rückgaberecht
 Höchste Qualität seit 1770
Juli 21, 2021

Kartographin Bettina Wobek im Gespräch über den neuen Wanderatlas Salzkammergut

Zur Erscheinung des neuen Wanderatlas Salzkammergut verrät unsere Kartographin Bettina Wobek welche Faktoren und Überlegungen in die Auswahl der einzelnen Touren geflossen sind. Bettina und ihr Team haben 40 Routen ausgewählt und kartographiert, die sowohl für Familien als auch ambitionierte Bergwanderer eine Vielzahl an spannenden Wanderzielen bieten.

Sabine Buchta und Peter Unfried mit

Bettina Wobek

Das Gespräch führte Ossi Hejlek anlässlich eines Interviews für den sortimenterbrief.

Ossi Hejlek: Was ist im Wesentlichen der Aufgabenbereich einer Kartographin?

Bettina Wobek: Ich habe in Wien Kartographie studiert, bin dann unmittelbar nach dem Studium zu freytag & berndt gekommen, wo ich schon in Studienzeiten arbeitete. Eine der Grundlagen meiner Arbeit ist die Informationsbeschaffung – was hat sich geändert seit der letzten Bearbeitung eines Gebietes? Egal ob es sich um eine Karte handelt oder einen Wanderführer. Denn selbst, wenn wir den Wanderatlas Salzkammergut zum ersten Mal verlegen, greifen wir auf vorhandenes Kartenmaterial zurück. Im Zuge dessen werden Gemeinden, Tourismusverbände und alpine Vereine kontaktiert und um Feedback gebeten. Die Neuerungen werden dann in den Karten eingezeichnet. Als Kartographin bin ich natürlich sehr stolz bei Österreichs renommiertestem kartographischen Verlag zu arbeiten. Unser Kartenbild ist für mich eindeutig am schönsten und klarsten.

O: Wie haben Sie den Wanderatlas Salzkammergut aufgebaut, was findet man darin?

B: Es sind knapp 240 Seiten, die inhaltlich in drei Hauptbereiche gegliedert sind. Zuerst wird den Lesern die gesamte Region Salzkammergut vorgestellt – auch mit deren touristischem Angebot und der naturräumlichen Bedeutung. Man erhält auch Informationen zu den Sehenswürdigkeiten. Im zweiten Teil präsentiert der Wanderatlas Touren für die einzelnen Kleinregionen. Diese insgesamt 40 Touren werden textlich beschrieben, präsentieren auch entsprechende Kartenausschnitte mit der jeweils eingetragenen Tour und einem Höhenprofil – ergänzt durch jeweiliges Fotomaterial. Natürlich werden die einzelnen Gebiete des Salzkammerguts auch in diesem Bereich dargestellt: Dachstein-Region, Ausseerland, Wolfgangsee ... Den dritten Teil bildet dann der Atlas – als zusammenhängendes Kartenwerk.

 

Durch die Wüste von Marokko

»Als Kartographin bin ich natürlich sehr stolz bei Österreichs renommiertestem kartographischen Verlag zu arbeiten.«

O: Das heißt, man kann den Wanderatlas unterschiedlich nutzen?

B: Genau. Entweder zur Vorbereitung darin schmökern, in Karten blättern oder ihn mit auf die Tour nehmen. Das handliche Format von 12 x 21 cm eignet sich auch sehr gut dafür. Das Buch erscheint im Juni.  

O: Die Wanderatlanten sind ja bereits eine gut eingeführte Reihe. Bislang hauptsächlich fokussiert auf die Regionen rund um Wien ...?

B: Der Wienerwald, die Wiener Hausberge – das sind Wanderführer, die seit Jahrzehnten aufgelegt werden – wahre Longseller. Natürlich werden sie inhaltlich bei Neuauflagen immer wieder bearbeitet und ergänzt. Die Arbeit hat sich im Laufe der Jahre auch verändert – mit dem digitalen Kartenmaterial von heute kann man viel freier agieren, kann beliebige Kartensegmente blattschnittfrei herausnehmen.

O: Ist zu erwarten, dass Freytag & Berndt nun mehr verlegerische Ausflüge in Regionen fern von Wien unternehmen wird?

B: Das ist angedacht. Das Salzkammergut ist nur der erste Schritt. Im Herbst ergänzen wir unser Niederösterreich-Angebot noch mit dem Wein- und Waldviertel. Das Frühjahr 2022 wird sich mit der Wachau beschäftigen, gefolgt von der Region rund um Graz.

Ausblick vom Schoberstein ©Tom H_Adobe Stock

»Der Wanderatlas Salzkammergut ist nur der 
erste Schritt zur Ausweitung der Wanderführer«

O: Das Cover ist bewusst traditionell gehalten?

B: Es gab anlässlich des 250-Jahre-Firmenjubiläums im Vorjahr einen Relaunch, wo wir den Retro-Wanderer am Cover zum Einsatz brachten. Da dies sehr gut ankam, haben wir uns dazu entschieden, diesen Auftritt als Markenzeichen für die Serie einzusetzen. Natürlich stets mit neuen Illustrationen, die in direktem Bezug zur Region stehen. Es ist ein langjähriger Kollege im Verlag, der die Illustrationen anhand alter Fotos zeichnet, Bernhard Brabenec.

O: Wenn man die vielen Bereiche des Produktionsprozesses betrachtet, mit denen Sie befasst sind, kommt Kartographin eigentlich weitläufig einer Lektorin nahe?

B: Prinzipiell stimmt das. Karten- und Textredaktion ergänzen einander. Im speziellen Fall des Salzkammergut Buches sind mehrere Seiten für die Entstehung verantwortlich. Wir gehören ja auch mit dem Bergverlag Rother zusammen. Hier nutzen wir Synergien und haben eine gemeinsame Auswahl der in den jeweiligen vorhandenen Rother Büchern präsentierten Touren getroffen. Ein schwieriger Prozess, da die Region an Wandertouren einen großen Reichtum bietet. Meine Lieblingsregion ist der Bereich bei Gmunden mit dem Gebiet am Ostufer des Traunsees – die Kaltenbachwildnis.

Dass man im Salzkammergut fast bei jeder Wanderung einen See in Blickweite hat, ist für mich persönlich ganz besonders! Daher haben wir uns auch entschlossen, in der Einleitung des Wanderatlas den Berge-Seen-Trail zu beschreiben, der gerade sehr beliebt ist und allerorts promotet wird. Das präsentiert sich wie eine Art Bonuskapitel, denn dazu könnte man ein eigenes Buch füllen. Ähnlich, wie wir in anderen Wanderführern die Anteile der Via Sacra oder des Mariazeller Weges beschrieben haben. Es finden auch der Naturpark Attersee-Traunsee sowie die einzelnen UNESCO Weltkulturerbestätten ihren besonderen Platz im Buch. Der Verlag ist der Region schon sehr lange verbunden – die erste Wanderkarte wurde um 1900 gezeichnet – damals noch im Maßstab von 1:250.000 .... eine alte Liebe!

Blick auf den Attersee ©serkat photography_Adobe Stock

»Der Verlag ist der Region schon sehr lange verbunden - die erste Wanderkarte wurde um 1900 gezeichnet - eine alte Liebe!«

Ausblick vom Schafberg ©Composer_Adobe Stock

 

Hoher Sarstein ©Trambitski_Adobe Stock

Gosausee ©shaiith_Adobe Stock

 

Physische Karte Westafrika freytag & berndt

Kartenausschnitt Schafberg ©freytag & berndt

Wanderatlas Salzkammergut

Der Wanderatlas Salzkammergut präsentiert auf 240 Seiten 40 Wanderungen mit detaillierter Tourenbeschreibung, Wanderkarte, Höhenprofil und den wichtigsten Infos. Außerdem ist die gesamte Region in einem umfassenden Atlantenteil mit 48 Blättern im Maßstab 1:40 000 abgebildet.

Das Salzkammergut ist ein echtes Wander- und Bergsteigerparadies sowohl für Familien als auch für erfahrene Bergfexe. Es bezaubert durch eindrucksvolle Felsformationen, abenteuerliche Klammen und Schluchten, tosende Wasserfälle, weitverzweigte Höhlensysteme, glasklare Seen und paradiesische Almen. Vom BergeSeen Trail Weitwanderweg, zum Schafberg, Loser, Schoberstein, Traunstein und vielen weiteren auch unbekannteren Touren. 

 

Titelfoto: ©JFL Photography_Adobe Stock