Header

Berlin, wo man am klügsten ist und die meisten Dummheiten begeht …

 10,30

Ein literarisches Stadtporträt aus dem Jahr 1822, von: Heinrich Heine, Verlag: Steffen Verlag, EAN: 9783941683877

Lieferbar. Lieferung in 2 bis 5 Tagen

Beschreibung


»Berlin ist ein großes Krähwinkel.« Heinrich Heine
Heinrich Heine muss Göttingen verlassen – wegen Verstoßes gegen das Keuschheitsgebot und die Duellgesetze. Ausgerechnet nach Berlin schickt Onkel Salomon den lebenstrunkenen Studiosus im März 1821. Gut zwei Jahre wird der gebürtige Rheinländer in Preußens Hauptstadt agieren – weniger an der Juristischen Fakultät der Universität als in Literarischen Salons und Zirkeln, Theatern und auf Bällen. Er wird seine ersten Bücher in der Maurerschen Buchhandlung und bei Dümmler veröffentlichen, mit Alexander von Humboldt, Chamisso oder Hegel zusammentreffen und »Briefe aus Berlin« schreiben, die Stadt, die er als Dichter, Satiriker und politischer Journalist wieder verlassen wird. Eine erquickliche Heine-Lektüre über Berlin, seinen Hof und die Berliner – trotz Streichungen der Zensoren.

Verlag: Steffen Verlag
AutorInnen: Heinrich Heine

Produktdetails:
EAN: 9783941683877
Erscheinungsjahr: 2018
Produktform: Hardcover
Seiten/Umfang: 128 S. , 14.8 x 9.7 cm
Gewicht: 157 gr

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Berlin, wo man am klügsten ist und die meisten Dummheiten begeht …“

Aktualisiert am Von: f & b Redaktion