51.684 Reise-Artikel
 Versandkostenfrei ab € 19,-
 14 Tage Rückgaberecht
 Höchste Qualität seit 1770
Literaturstadt Rostock
Seit 1954 machte eine Rostocker Erfindung die Stadt zu einem Zentrum der Literatur – und diese Erfindung war der Buchbasar in der Kröpeliner Straße. Wer das Gedränge um die Schriftsteller-Stände einmal erlebte, konnte sich in einem Literatur-Mekka wähnen. Doch ein erster Blick mag täuschen. Und lange ist es her. Wo sind die „Büchermenschen“ geblieben? – In Brinckmansdorf? In Reutershagen? Könnte sein: zwei nach Dichtern benannte Stadtteile – das gibt es nur in Rostock und nirgendwo sonst in Deutschland.
Auf sieben Streifzügen – an der Sieben-Zahl kommt
man in Rostock nicht vorbei – schildern Sigurd Schmidt und Wolfgang Gabler, was es mit der Literatur in der 800 Jahre alten Hanse- und Universitätsstadt auf
sich hat.
Sie suchen aber nicht nur nach Rostocker Autoren und ihren Werken, sondern forschen nach Schreibwerkstätten und Druckereien, Archiven und Bibliotheken, nach Bühnen und Verlagen, Plätzen und Gebäuden, Kirchen, Klöstern und Schulen, um der Literatur in Rostock
von den Anfängen bis zur Gegenwart auf die Spur
zu kommen.

Literaturstadt Rostock

9783937434926
Seit 1954 machte eine Rostocker Erfindung die Stadt zu einem Zentrum der Literatur – und diese Erfindung war der Buchbasar in der Kröpeliner Straße. Wer das Gedränge um die Schriftsteller-Stände einmal erlebte, konnte sich in einem Literatur-Mekka wähnen. Doch ein erster Blick mag täuschen. Und lange ist es her. Wo sind die „Büchermenschen“ geblieben? – In Brinckmansdorf? In Reutershagen? Könnte sein: zwei nach Dichtern benannte Stadtteile – das gibt es nur in Rostock und nirgendwo sonst in Deutschland.
Auf sieben Streifzügen – an der Sieben-Zahl kommt
man in Rostock nicht vorbei – schildern Sigurd Schmidt und Wolfgang Gabler, was es mit der Literatur in der 800 Jahre alten Hanse- und Universitätsstadt auf
sich hat.
Sie suchen aber nicht nur nach Rostocker Autoren und ihren Werken, sondern forschen nach Schreibwerkstätten und Druckereien, Archiven und Bibliotheken, nach Bühnen und Verlagen, Plätzen und Gebäuden, Kirchen, Klöstern und Schulen, um der Literatur in Rostock
von den Anfängen bis zur Gegenwart auf die Spur
zu kommen.
inkl. MwSt.
lieferbar
Lieferung in 6 bis 10 Tagen
Rostock – Eine Literaturstadt?
Die 800 Jahre alte Hanse- und Universitätsstadt Rostock gilt von jeher als Zentrum des Handels und der Seefahrt und hat während ihrer langen Geschichte so manchen Wandel erlebt. Dass sie immer schon ein geistiges Zentrum war, ein Ort
der Wissenschaft, aber auch der Literatur, ist weniger bekannt. Erst beim näheren Hinsehen zeigt sich hier eine verblüffende Vielfalt. Immer wieder zog es Dichter und Literaten in die Stadt an der Warnow, und selbst die Gründerväter der Unversität hinterließen literarische Werke. Mit Brinckmansdorf und Reutershagen sind sogar zwei Stadtviertel nach berühmten norddeutschen Schriftstellern benannt. Die Rostocker Theater führten Werke der Weltliteratur auf.
Wer sich aufmacht, um die Stadt auf den Spuren der Dichter zu erkunden, stößt schnell auf die magische Zahl Sieben,
die in Rostock eine besondere Rolle spielt.
In sieben Streifzügen schildern Sigurd Schmidt und Wolfgang Gabler, was es mit der Literatur in Rostock auf sich hat.
Pünktlich zum 800 jährigen Jubiläum der Stadt und dem 600 jährigen der Rostocker Universität erscheint hier ein großartiges Kompendium zur Literaturgeschichte der Hansestadt.
Gewicht:
400 g
Autor:
Sigurd Schmidt, Wolfgang Gabler
Medienart:
Sprache:
EAN:
9783937434926
Erscheinungsjahr:
2018
Kategorien: Reiseführer
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung